Modellversuch “GribS”

Von R. Schulz, 9. September 2009

Die Stiftung Bildungspakt Bayern startet zum Schulhalbjahr 2007/08 in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Stiftungspartner E.ON das Modellprojekt „GribS – Grundschulen zur individuellen Förderung bayerischer Schülerinnen und Schüler“. Der Modellversuch hat eine Laufzeit von vier Jahren.

Ziele und Inhalte von GribS

Der Modellversuch GribS wird an 16 bayerischen Grundschulen durchgeführt, welche die Heterogenität ihrer Schülerinnen und Schüler als pädagogische Herausforderung verstehen und es sich zur Aufgabe gemacht haben, eine systematische individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler in den Fokus zu stellen.

Von besonderem Interesse ist dabei ein breiter Zugang zu den Naturwissenschaften. Ziel des Schulversuchs ist es, durch die Betonung und Förderung der Naturwissenschaften die Leistungen der Schülerinnen und Schüler auch in anderen Fächern und Fachbereichen zu steigern. Zu diesem Zweck haben die Modellschulen Unterrichtseinheiten und Materialien entwickelt, die auch die mathematische und sprachliche Förderung berücksichtigen (an unserer Schule wurde im Rahmen des GribS-Projektes ein Forscherlabor eingerichtet [Presseartikel]). Aus den gewonnenen Erfahrungen der beteiligten Lehrkräfte sollen Fortbildungskonzepte für Grundschullehrerinnen und –lehrer entstehen.

Stellvertretend für alle anderen bayerischen Grundschulen werden in den GribS-Schulen Konzepte zur individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler erarbeitet, erprobt und evaluiert. Leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler sollen ebenso wie besonders begabte optimal gefördert werden.

Während des Modellversuchs erhalten die GribS-Schulen Anregungen und intensive Unterstützung von Seiten der Stiftung Bildungspakt Bayern, z. B. regelmäßige Vollversammlungen aller Projektschulen, mehrere zweitägige Fortbildungen pro Jahr etc. Auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Stiftungspartner E.ON wird gepflegt.

Keine Kommentare möglich

Panorama Theme by Themocracy